AGB

Allgemeine Geschäftsbestimmungen

AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

NiceDate SpeedDating ist ein Angebot der

Event Agentur Thomas Jaeger
Bergstraße 30

66798 Wallerfangen

im Folgenden Veranstalter genannt.

Mit Ihrer Anmeldung zu einem NiceDate SpeedDating erklären Sie sich als Nutzer mit den nachstehend aufgeführten Geschäftsbedingungen einverstanden.

§ 1 Gültigkeit

Vorliegende Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, die für die Nutzung der Dienstleistungen des Veranstalters gelten. Mit einer Anmeldung werden die AGB des Veranstalters anerkannt, der Nutzer versichert, diese gelesen und verstanden zu haben.

Abweichende - nicht schriftlich vom Veranstalter bestätigte - Regelungen sind ungültig. Dies gilt auch für vorstehendes Schriftformerfordernis als solches, nicht aber für Individualabreden im Sinne von § 305b BGB.

§ 2 Leistungsumfang

(1) Der Veranstalter bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, an SpeedDating- Freizeitveranstaltungen teilzunehmen. Zweck dieser Veranstaltung ist der Aufbau einer Partnerschaft oder  einer Freundschaft.

(2) Der Veranstalter garantiert keine Kontaktvermittlung und haftet für das Nichtzustandekommen von Partnerschaften und Freundschaften nicht.

(3) Der Veranstalter behält sich vor, bei nicht ausgebuchten Veranstaltungen Nutzer altersgemäß passend in eine Veranstaltung zusammenzulegen. Hierdurch kann sich die Altersgruppe und die Uhrzeit der Veranstaltung geringfügig im zumutbaren Rahmen ändern.

(4) Der Veranstalter verpflichtet sich, dass zu jeder SpeedDating Veranstaltung, mindestens jeweils 6 verbindliche Buchungen beider Geschlechter vorliegen und benachrichtigt die angemeldeten Teilnehmer/innen spätestens 3 Tage vor einem Speed Dating Termin ob genügend Teilnehmer beider Geschlechter angemeldet sind und das Speed Dating stattfindet.  Für kurzfristige Absagen von Teilnehmern/innen binnen der letzten 4 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung und das Nichterscheinen bei angemeldeten Teilnehmern/innen trägt der Veranstalter keine Verantwortung.

§ 3 Vertragsabschluss

(1) Der Vertrag zwischen der Event Agentur Thomas Jaeger und dem Nutzer kommt mit erst mit der Übersendung der Buchungs-/ Auftragsbestätigung durch den Veranstalter per E-Mail zustande.

(2) Der Nutzer sichert zu, mindestens das 18. Lebensjahr vollendet zu haben. Der Veranstalter ist berechtigt, die Personalien des Nutzers anhand geeigneter amtlicher Dokumente (insbesondere Personalausweis) zu überprüfen. Bei Nichterreichen der Altersgrenze bzw. bei Nichtvorlage eines geeigneten amtlichen Dokumentes kann der Veranstalter den Nutzer von der Veranstaltung ausschließen.
 
§ 4 Preise

Für unsere Speed Dating Veranstaltungen gelten die jeweils ausgewiesenen Preise in der jeweils gültigen Fassung.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung des Nutzungsentgelts ist vom Nutzer im Voraus mit Erhalt der Buchungs-/ Auftragsbestätigung ohne schuldhaftes Zögern und ohne jeden Abzug an die Event Agentur Thomas Jaeger zu leisten. Nur in Ausnahmefällen und mit vorheriger Zustimmung des Veranstalters ist eine Barzahlung vor Ort möglich.

§ 6 Widerrufsrecht/ Rücktrittsrecht

Widerrufsbelehrung:

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträt 14 Tage ab dem Tag der Speed Dating Buchung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Event Agentur Thomas Jaeger
Bergstraße 30
66798 Wallerfangen

Emai: kontakt@nice-date.de
Telefon: 06837 3319321

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B.: ein mit der Post versandter Brief, Email oder Telefax) über Ihren Entschluss den Vertrag zu widerrufen informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlunsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. Es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Darüber hinaus wird dem Nutzer ein vertragliches Rücktrittsrecht dergestalt eingeräumt, dass ein Lossagen vom geschlossenen Vertrag durch Erklärung in Textform (per Brief, Fax, E-Mail) bis spätestens 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin möglich ist. Im Falle des wirksamen Rücktritts werden bereits erbrachte Leistungen erstattet.

§ 7 Haftung des Veranstalters

Der Veranstalter schließt jede Haftung für Schäden des Nutzers aus, es sei denn, dass diese  grobfahrlässig oder vorsätzlich von dem Veranstalter, seinen Angestellten oder einem seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind.

§ 8 Pflichten des Nutzers

(1) Es ist Nutzern nicht erlaubt, anderen Nutzern unseres Dienstes Werbung in jedweder Form zu unterbreiten.

(2) Der Nutzer ist für die Richtigkeit der Daten, die er bei seiner Anmeldung angibt, allein verantwortlich. Der Nutzer versichert, dass seine Angaben der Wahrheit entsprechen und dass er keine geschäftlichen Absichten verfolgt.

(3) Der Nutzer kann sich für eine Veranstaltung nur einmal anmelden.

(4) Der Nutzer verpflichtet sich die an ihn übermittelten Kontaktdaten vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte, gleich zu welchem Zweck, weiterzugeben.

(5) Ein Verstoß gegen die oben genannten Pflichten des Nutzers führt zum sofortigen Ausschluss von allen weiteren Veranstaltungen. Des Weiteren behält sich der Veranstalter vor, in schweren Fällen straf- und zivilrechtliche Schritte gegen den Nutzer einzuleiten.

§ 9 Sonstiges

(1) Der Veranstalter ist berechtigt, Erfüllungsgehilfen und externe Dienstleister mit der Erbringung von Teilen oder der gesamten Dienstleistung zu beauftragen, sofern für die Nutzer hierdurch keine unzumutbaren Nachteile entstehen.

(2) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Bestimmungen und die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Ganzen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt.